Hier zeige ich euch in einzelnen Schritten, wie ich eine "Gießform" herstelle

Hiefür benötige ich folgendes Material:

  • Legosteine inklusiv einer Legoplatte
  • Knetmasse
  • Vaseline
  • Silikonkomponete A und B 
  • Modellierspachtel
  • einfaches Holzbrett zur Unterlage
  • Waage
  • Behälter zum Mischen
  • ein Originalmodell (Foto - Porsche 917K)
Material
Material

 

Schritt 1

Als erstes wird das Modell komplett mit Knetmasse ausgefüllt. Es ist darauf zu achten, dass alle Öffnungen (wie Scheiben, Luftschlitze, Radläufe etc.) verschlossen sind.

 

Schritt 2

Das mit der Knetmasse ausgefüllte Modell wird nunmehr mit der Legoplatte verbunden. Die Knetmasse wird dabei vorsichtig mit dem Modellierspachtel auf die Legoplatte gedrückt. Hierbei muss ganz genau gearbeitet werden, damit später das flüssige Silikon nicht zwischen Platte und Modell läuft.

 

Schritt 3

Um eine entsprechende "Form" für den Silikonguss zu erhalten, wird das Modell mit Legosteinen eingerahmt.

Die "Wände" sind dabei so hoch zu setzen, dass die Flüssigkeit das Modell komplett abdecken würde.

 

Schritt 4

Vorbereitung zum Gießen:

Es ist unbedingt darauf zu achten, dass das Modell sauber und komplett fusselfrei ist.

Nun braucht man eine Waage, um das richtige Verhältnis von den Silikonkomponeten A und B zu mischen.

 

Schritt 5

Das Grundmodell wird jetzt mit dem gemischten Silikon vorsichtig begossen, bis es komplett bedeckt ist.

Ganz wichtig ist es, dass hierbei keine Lufteinschlüsse beim Gießen entstehen.   

 

Schritt 6

Nach ca. 2 Stunden ist die Silikonmasse soweit ausgehärtet.

Nun wird die Legogrundplatte vorischtig vom Silkion getrennt.

 

Schritt 7

Die Knetmasse wird jetzt aus der Silikonform entfernt.

Es ist darauf zu achten, dass das Grundmodell hierbei nicht gelöst wird. Ansonsten würde das Silikon hinter das Grundmodell laufen.

Jetzt kommt die Vaseline zum Einsatz:

Bevor nun das "untere Teil" mit Silikon gegossen werden kann, muss das freiliegende Silikon mit Vaseline eingefettet werden. So wird verhindert, dass die Silikone sich mit einander verbinden können.

Als Abschluss wird nun eine obere Reihe Legosteine gesetzt.

 

Schritt 8

Anschließend wird die Fläche mit Silikon ausgefüllt. Nach ca. 2 Stunden ist auch dieses Silikon zur Ablösung bereit. 

 

Schritt 9

Die Legosteine werden nun entfernt.

 

Schritt 10

Die Silikonteile 1 und 2 werden jetzt vorsichtig gelöst.

Nun wird es spannend: Habe ich gut gearbeitet, fehlerfrei. . .  oder gab es doch kleine Lufteinschlüsse, ist Silikon hinter das Modell gelangt ?

 

Immer wieder ein spannender Moment!

 

Schritt 11

Erst wenn der erste Guß fertig ist, weiß man, wie gut bzw. genau man gearbeitet hat.

Diesmal habe ich Glück gehabt!
Diesmal habe ich Glück gehabt!

select your language

Faller AMS AURORA AFX Mercury Stocker
AURORA AFX Mercury Stocker weiß

Highlight 01/2017

IPCOUNTER.DE - Kostenloser Live Counter!